Weihnachtstüten für Obdachlose in Neumünster
Kurz vor Weihnachten ließ es sich die NPD-Ratsfraktion Neumünster nicht nehmen Hilfsbedürftigen eine kleine Freude zu machen. So packte der NPD-Fraktionsvorsitzende Mark Proch den ganzen Kofferraum voller Weihnachtstüten, in denen sich neben Weihnachtsnaschereien, auch Hygieneartikel wie Deo oder Duschgel und warme Mützen und Schals befanden und brachte sie in die Obdachlosenunterkunft in der Gasstraße in Neumünster.

„Mir ist es eine Herzendangelegenheit, daß besonders die Schwachen unserer Gemeinschaft nicht in Vergessenheit geraten, auch wenn diese kleine Hilfsaktion lediglich ein Tropfen auf dem heißen Stein sein kann. Um Obdachlose dauerhaft und nachhaltig zu unterstützen, ist die Politik gefordert entsprechende Beschlüsse zu fassen. Leider wurden mehrere NPD-Anträge zu diesem Thema von allen anderen Fraktionen abgelehnt“, so der NPD-Politiker.



















zurück

Mark Proch am Infostand

Die Impfpflicht als Endlösung?
Meine letzte Auf­zählung in der Co­rona-Maß­nahme-Entwick­lung wur­de mit dem Satz beendet: Bis zum bitteren Ende! Das war Ende April 2021. Es sind seitdem weitere 9 Monate vergangen, die von unzäh­ligen, teils wider­sprüchlichen Maß­nahmen seitens der Regie­renden geprägt wurden, die das öffent­liche Leben lahm­legten und weitere immense soziale, gesund­heit­liche und wirt­schaft­liche Schä­den verur­sachten. mehr lesen...


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: