POL-WL: Steinwurf auf NPD-Mitglied - Polizei fahndet mit Phantomskizze Phantomskizze
Buchholz (ots) - Im Vorfeld einer NPD-Demonstration am Ostersamstag (03.04.) war es zu einem versuchten Tötungsdelikt zum Nachteil eines 27-Jährigen NPD-Mitgliedes gekommen. Das Fahrzeug eines NPD-Funktionärs war gegen 12:55 Uhr in der Kirchenstraße, in Höhe Hausnummer 13 von einer etwa 20 bis 30 Personen großen Gruppe, die der linken Szene zuzuordnen ist, bedrängt worden. Plötzlich wurde ein Pflasterstein durch ein linksseitiges Fenster geworfen. Der Stein traf einen 27-Jährigen Mitfahrer am Kopf und verletzte ihn schwer. Durch Zeugenaussagen konnte die Polizei jetzt eine Phantomskizze des mutmaßlichen Steinewerfers erstellen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 170-180 cm groß ca. 18-25 Jahre alt mittellanges, gelocktes Haar korpulent/ dick dunkle Bekleidung Zeugen, die Angaben zu der gesuchten Person machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Buchholz, Telefon 04181/2850 zu melden.

 

 

 

 

 

Phantomskizze 

(Quelle: Polizeiinspektion Harburg)

zurück |


DS-TV


 

 


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: