Die EU scheint für uns Deutsche immer mehr zu einem Fass ohne Boden zu werden. Nach einem vorliegenden Vertragsentwurf zum Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) soll Deutschland laut Verteilungsschlüssel mit 27,15% der Gesamtsumme von 700 Milliarden Euro haften. Das sind 190,05 Milliarden Euro!

 

Da der Bundeshaushalt 2011 lediglich 305,8 Mrd. Euro beträgt, würde Deutschland aktuell mit 62,3% seines Haushaltes bürgen. Was das bei einem möglichen Zahlungsausfall für Deutschland bedeutet, liegt auf der Hand. Auch Deutschland wäre von einem Tag auf den anderen Handlungsunfähig. Ob Frau Merkel bei dieser volksfeindlichen Politik noch ruhig schlafen kann? – Vermutlich schon, denn das Wohl unseres Volkes hat Merkel bereits auf dem EU-Altar geopfert.

Eine aktuelle Online-Petition befasst sich genau mit diesem Thema. Bereits knapp 7.000 Bürger haben die Petition bereits unterzeichnet. Da die Zeichnungsfrist erst am 2. August 2011 endet, werden sicherlich noch unzählige Unterstützer folgen.

 

Obwohl uns durchaus bewusst ist, dass die herrschende Politikerkaste nur wenig auf die Meinung des eigenen Volkes gibt, rufen wir trotzdem alle Bürger, nicht nur bei uns in Schleswig-Holstein, dazu auf, sich an dieser Petition zu beteiligen.

 

 

 

Jörn Lemke

NPD-Landespressesprecher

presse@npd-sh.de

Lübeck den 01.07.2011

 

 

 

zurück |


DS-TV


 

 


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: