Schulungsveranstaltung der NPD

 

 

Am Sonntag den 13. Juli wurde eine Schulungsveranstaltung der NPD in Schleswig-Holstein durchgeführt.

 

Gastredner war Frank Schwerdt vom Amt Recht des Parteivorstands. Mit etwas Verspätung begann die Schulung zum Thema Versammlungsrecht gegen 14.15 Uhr. Johannes Thomsen eröffnete die Runde und begrüßte den Gastredner sowie den Landesverbandsvorsitzenden Ingo Stawitz, der dann eine Erklärung für die Wichtigkeit des Themas abgab. Kamerad Schwerdt nutzte die Gelegenheit, um die gesetzlichen Grundlagen zu erläutern, und dann aus seinem reichen Erfahrungsschatz der letzten 11 Jahre in dem Amt zu berichten.

 

Versammlungen in geschlossenen Räumen und im öffentlichen, freien Raum waren Grundlage für die vielen Beispiele. Insbesondere das Verhalten der Behörden, der Polizei und der Gegendemonstranten wurden behandelt.

 

Im Anschluss daran gab Kamerad Schwerdt auch Informationen zum Verbotsverfahren des Bundesrats gegen die NPD. Der Parteivorstand hat einiges an Gegenbeweisen zusammengetragen und insbesondere der Landesverbandsvorstand Schleswig-Holstein hat sich hier hervorgetan, da er seit Jahren Belege für die vielen Gewalttätigkeiten der Linken gegen NPD Aktivisten, Funktionäre, Kandidaten und Versammlungsräume sammelt und dokumentiert. Es gab zu diesen Dingen viele Fragen, die von den Kameraden Schwerdt und Stawitz beantwortet wurden. Insgesamt war es eine gute, interessante Veranstaltung.

 

 

 

Jörn Lemke

Stellv. NPD-Landesvorsitzender

Lübeck, den  13.07.2014

 




zurück |


DS-TV


 

 


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: